Sektion Klinische Psychologie
Zur Startseite
Aktuelles
Die Sektion
Fachgruppen
  Adressen
Mitgliederbereich
Psychologie für alle
Beruf Psychologe
Service / Kontakt
Mitgliedschaft im BDP

Suche auf den Seiten des BDP
Zurück

    
    

Anlage zu den Qualifikationsnachweisen Autogenes Training und Progressive Relaxation

Die folgende Anlage zum Qualifikationsnachweis kann kostenlos angefordert werden, wenn Ihre seit 1991 ausgestellten Qualifikationsnachweise zur/m Kursleiter/-in Autogenes Training und/oder Progressive Relaxation des ehemaligen Psychologischen Arbeitskreises für Autogenes Training und Progressive Relaxation bzw. der Psychologischen Fachgruppe Entspannungsverfahren keinen Vermerk auf den Stundenumfang der Fortbildung enthalten.
Es genügt die Übersendung einer Email mit Ihrer Anschrift und mit einem Anhang (Kopie Ihres Qualifikationsnachweises, eingescannt als PDF-Datei). Ihre Email senden Sie bitte an Frau Gilles, Geschäftsstelle der Sektion klinische Psychologie im BDP e.V., info@bdp-klinische-psychologie.de.
Wenn Sie keinen entsprechenden Verbotshinweis geben, erlauben wir uns, Sie in unseren Infoverteiler aufzunehmen.

Die Anlage zum Qualifikationsnachweis enthält folgenden Text:

"Anerkannte/r Kursleiter/in Autogenes Training und/oder Progressive Relaxation“ der Psychologischen Fachgruppe Entspannungsverfahren – vormals Psychologischer Arbeitskreis für Autogenes Training und Progressive Relaxation.

Hiermit wird [Herrn/Frau] Dipl.-Psych. [Vorname Name]

als Erläuterung zum oben genannten Qualifikationsnachweis bestätigt:

Der Erwerb des oben genannten Qualifikationsnachweises setzt die Absolvierung von mindestens je 60 UE (Unterrichtseinheiten) Fortbildung in Autogenem Training und/oder Progressiver Relaxation, incl. einer fundierten Einweisung in die Konzepte/Programme der Vermittlung von Autogenem Training und Progressive Relaxation gemäß den Fortbildungsrichtlinien der Psychologischen Fachgruppe Entspannungsverfahren voraus.
Die in den Psychotherapierichtlinien geforderten 2 x 8 Doppelstunden (im Abstand von mindestens einem 1/2 Jahr) werden nicht nur erfüllt, sondern weit übertroffen.

Höhr-Grenzhausen, den [Datum]"